16. und 17. Juni 2019

 

Phyllida kommt wieder zu uns nach Deutschland -

diesmal lädt sie ein zu einem zweitägiges Retreat

zum Thema: 

 "Leben ist vorbereiten für das Sterben" 

"Sterben ist vorbereiten für weiteres Leben"

Veranstaltungsort:                              

Seminarhaus Labenbachhof,

Froschsee 7, 83324 Ruhpolding

https://labenbachhof.de/

 

Foto: Herzklang Atelier Bad Herrenalb, Juni 2017 "Die Biologie des Sterbens und die Befreiung der Seele"

Phyllida Anam-Áire (75), die von Haus aus Gälisch spricht, wuchs in

einem kleinen Bergdorf in Donegal in Irland auf, wo sie von Kindesbeinen

an eingeweiht wurde in keltische Mythologie und Rituale.

 

 

Als junge Frau trat sie ein in ein Konvent und war vier Jahre lang Nonne.

Danach arbeitete sie im schottischen Findhorn 10 Jahre lang mit Dr.

Elisabeth Kübler-Ross zusammen und begleitet seitdem Sterbende. Sie

war aktiv in der Gefängnisarbeit und engagiert im Friedensprozess in

Nordirland.

 

Sie ist Dichterin, Sängerin,Geschichtenerzählerin, Mutter und Großmutter

und initiierte keltisch-druidische Priesterin.

 

Sie leitet verschiedene Ausbildungsseminare und gibt europaweit Retreats.

Über die Jahre hat sie zahlreiche Bücher & CDs veröffentlicht.

 

 

Phyllida has spent all her life breathing around the deeper knosis of her/our Celtic foremothers and forefathers. Having spent some years in a convent trying to find God, she found "Itself" when she left the convent confines. She will share part of this discovery with you. Phyllida has a passion for spiritual psychology and believes that spirituality is joy, not a creed or a belief system as such, but a way of life, a way of love. She so looks forward to sharing with you, singing with you, sharing poetry in Gaelic with you and telling the stories of the teachings from the Cauldron.

 

https://theweaverhere.wixsite.com/meaningincelticblood

 

Zitate von Phyllida Anam-Áire:

 

"Nur die Liebe heilt."

 

"Wir sollten lernen die Anteile in uns, die wir ablehnen,

zu ehren, damit wir sie loslassen können.

Loslassen bedeutet integrieren, nicht loswerden."

 

"Wenn wir unsere Ängste wegschieben,

nicht annehmen,

können wir sie nicht heilen."

 

"Innere Autorität sollten wir entwickeln,

damit wir keine Grenzen überschreiten.

Wir haben innere Autorität, wenn wir wissen, wer wir sind."